Schneesturm 2.0 (13. April 2017)

Im Gegensatz zum Schneesturm in Armenien stürmte es am 12. April 2017 bereits am Abend. In der Einfahrt einer verlassenen Ferienhütte stellte ich mein Zelt auf, da es dort einigermassen windgeschützt war. Jedoch war mir klar, dass sich bei einem solch starken Schneegestöber meine Apsis (Platz zwischen meinem Innenzelt und dem Aussenzelt) in der Nacht mit Schnee füllen würde, weshalb ich meine Schuhe ins abgeschlossene Innenzelt nahm. Das Gepäck, welches in der Nacht aber in der Apsis stand, war am nächsten Morgen erneut mit Schnee bedeckt. Zudem kamen an diesem Morgen, als ich noch im Zelt war, die Besitzer dieser Hütte. Sie waren sehr erstaunt, mich campierend vor dem kleinen Haus anzutreffen. Doch anstatt sich zu beschweren, dass ich auf ihrem Grundstück übernachtet hatte und den Weg zum Eingang versperrte, luden sie mich zu einem Tee in die (nach dem Einfeuern) warme Stube ein.
 
 
 
Entdecke auf der Karte bei den anklickbaren gelben Punkten weitere Kurzgeschichten. Du kannst mit einem Klick auf das Bild zur Grossansicht des Bildes und der jeweiligen Geschichte gelangen. Wenn du in der Vollbildanzeige der Karte auf „Daten anzeigen“ klickst, dann erscheint eine Seitenleiste mit allen Kurzgeschichten.

Schreibe einen Kommentar!